Bewerbermanagement-Software

Bewerbermanagement-Software Test 2022 – die Testsieger im Vergleich

Auf dieser Seite findest du die besten Bewerbermanagement-Software für das Jahr 2022 dargestellt in einer übersichtlichen Bestenliste. Test- und Erfahrungsberichte findest du auf den jeweiligen Produktseiten.

Angebot
Software für Bewerbermanagement
Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Die Themen Arbeitsmarkt und Personalbeschaffung sind heutzutage aktuell wie fast nie zuvor und gleichen einem ständigen Kreislauf: Auf der einen Seite gibt es Millionen Arbeitssuchender, die offensichtlich keinen Arbeitsplatz entsprechend ihrer Qualifikationen finden - Auf der anderen Seite investieren Tausende von Unternehmen Unsummen an Kapital in die schwierige Suche nach 'Humankapital'. Der Bewerbungsprozess eines Arbeitssuchenden stellt die Verknüpfung dieser beiden Seiten dar. Dabei steigt der Handlingaufwand in den Unternehmen mit der ansteigenden Zahl an Bewerbungen. Um diesen Aufwand bewältigen und die Flut an Bewerbungen bearbeiten zu können, führen immer mehr Unternehmen - auch kleinere und mittelständische -Bewerbermanagementsysteme ein. Diese sollen Zeit und somit Kosten ein­sparen und dabei helfen, den richtigen Mitarbeiter für die zu besetzende Position zu finden. Dieses Buch führt Sie in die Theorie des Bewerbungs­pro­zesses ein und bietet einen Marktüberblick über eine Vielzahl an Bewerber­manage­mentsystemen. Außerdem wird der Frage nachgegangen, welches System für ein Unternehmen das Optimale ist - sofern ein solches überhaupt existiert. Ein Buch für Unternehmen und Unternehmer, die sich mit der Einführung eines Bewerbermanagements auseinandersetzen und sich einen strukturierten Überblick über den Markt der Bewerbermanagementsysteme verschaffen möchten.
Angebot
Software für Bewerbermanagement
Marktüberblick unterschiedlicher Softwarehersteller: Daniel Schauwecker
Angebot
Bewerbermanagement
Eine empirische Studie zur Qualität und Effizienz. 6. Auflage: Florian Graue
Angebot
AV Akademikerverlag Software für Bewerbermanagement
Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Die Themen Arbeitsmarkt und Personalbeschaffung sind heutzutage aktuell wie fast nie zuvor und gleichen einem ständigen Kreislauf: Auf der einen Seite gibt es Millionen Arbeitssuchender, die offensichtlich keinen Arbeitsplatz entsprechend ihrer Qualifikationen finden - Auf der anderen Seite investieren Tausende von Unternehmen Unsummen an Kapital in die schwierige Suche nach 'Humankapital'. Der Bewerbungsprozess eines Arbeitssuchenden stellt die Verknüpfung dieser beiden Seiten dar. Dabei steigt der Handlingaufwand in den Unternehmen mit der ansteigenden Zahl an Bewerbungen. Um diesen Aufwand bewältigen und die Flut an Bewerbungen bearbeiten zu können, führen immer mehr Unternehmen - auch kleinere und mittelständische -Bewerbermanagementsysteme ein. Diese sollen Zeit und somit Kosten ein­sparen und dabei helfen, den richtigen Mitarbeiter für die zu besetzende Position zu finden. Dieses Buch führt Sie in die Theorie des Bewerbungs­pro­zesses ein und bietet einen Marktüberblick über eine Vielzahl an Bewerber­manage­mentsystemen. Außerdem wird der Frage nachgegangen, welches System für ein Unternehmen das Optimale ist - sofern ein solches überhaupt existiert. Ein Buch für Unternehmen und Unternehmer, die sich mit der Einführung eines Bewerbermanagements auseinandersetzen und sich einen strukturierten Überblick über den Markt der Bewerbermanagementsysteme verschaffen möchten.
Angebot
Bewerbermanagement
Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1,0, Fachhochschule Dortmund (Wirtschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung: Einen qualifizierten Mitarbeiter zu rekrutieren ist für Unternehmen oft mühsam und kostspielig. Hoch qualifizierte Arbeitskräfte werden von mehreren Unternehmen gleichzeitig umworben. Ein qualitativ hochwertiges und effizientes Bewerbermanagement wird für Unternehmen auch unter diesem Gesichtspunkt immer wichtiger. Es kann dazu beitragen, den passenden Mitarbeiter für das eigene Unternehmen zu gewinnen, bevor ihn ein anderes Unternehmen für sich gewinnt. Hat ein Unternehmen sehr lange Prozesszeiten im Rekrutierungsprozess, so hat es die hoch qualifizierten Bewerber oft schon an ein anderes Unternehmen verloren. Ist ein Bewerber mit der Qualität des Bewerbermanagements unzufrieden, überlegt er sich höchst wahrscheinlich, ob er bei dem Unternehmen tatsächlich arbeiten möchte. Die Unternehmen sollten daher großen Wert auf hohe Qualität und Effizienz im Bewerbermanagement legen. Doch die Realität sieht scheinbar anders aus. Immer wieder hört man von Bewerbern, dass sie mit dem Bewerbermanagement von Unternehmen unzufrieden sind, teilweise sogar gar keine Reaktion auf eine Bewerbung erhalten. Solch ein Fehlverhalten von Unternehmen spricht sich nicht nur unter Bewerbern herum. Das Unternehmensimage kann durch ein schlechtes Bewerbermanagement negativ angegriffen werden. Das Hauptziel dieser Arbeit ist es die Qualität und Effizienz des Bewerbermanagements empirisch zu untersuchen. Sind Bewerber, die von negativem Bewerbermanagement berichten, nur Einzelfälle oder stellen sie gar nur die Spitze des Eisberges dar? Sind womöglich sehr viele Bewerber mit dem Bewerbermanagement der Unternehmen unzufrieden? Auf dem Gebiet des Human Resource Management gibt es Studien, die sich jedoch nur am Rande mit diesem Thema beschäftigen. Es scheint keine Studie zu existieren, die ausschließlich und ausführlich das Thema Bewerbermanagement aufgreift. Keine Studie, in der auch Aspekte des Bewerbermanagements beleuchtet werden, gibt bisher ausführlich die Meinung der Bewerber wieder. Daher soll anhand dieser Arbeit die Bewerbersicht empirisch untersucht werden. Durch eine Online-Befragung wird im Laufe dieser Arbeit ergründet, wie Bewerber die Qualität und Effizienz des Bewerbermanagements der Unternehmen empfinden. Aus den Ergebnissen soll abgeleitet werden, ob es für Unternehmen im Bereich des Bewerbermanagements Verbesserungsbedarf gibt. Die Wichtigkeit und Brisanz dieses Themas wurde durch eine hohe Umfragebeteiligung von über 1000 ausgefüllten Fragebögen sowie durch viele persönliche Meinungsäußerungen von Bewerbern auf die Befragung bestätigt. Die empirische Untersuchung bezieht sich besonders auf Bewerber, die sich in Deutschland beworben haben. Bereits bei der Bestimmung der Zielgruppe wurde darauf Wert gelegt, dass ausschließlich Bewerber mit Studienabschluss oder Bewerber die sich im Studium befinden, für die Befragung berücksichtigt wurden. Andernfalls würden sich Ergebnisse zu sehr vermischen, da der Bewerbungsprozess eines gering qualifizierten Arbeitnehmers oft sehr vom Bewerberbungsprozess eines höher qualifizierten Bewerbers abweicht. Wie bereits kurz angeschnitten sind es vermutlich die hoch qualifizierten Bewerber, die ein Unternehmen durch schlechtes Bewerbermanagement verliert. Weiterhin sollte anhand der empirischen Untersuchung hauptsächlich das Bewerbermanagement von Unternehmen untersucht werden, bei denen Bewerber sich direkt (und nicht über einen externen Personaldienstleister) beworben haben. Die Ergebnisse der Untersuchung stellen einen guten Querschnitt durch die Bewerberlandschaft mit Schwerpunkt auf Bewerber mit wirtschaftswissenschaftlichem Hintergrund dar. Bevor die empirische Studie beschrieben wird, wird in Kapitel 2 das Bewerbermanagement theoretisc...
Angebot
GRIN Bewerbermanagement
Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1,0, Fachhochschule Dortmund (Wirtschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung: Einen qualifizierten Mitarbeiter zu rekrutieren ist für Unternehmen oft mühsam und kostspielig. Hoch qualifizierte Arbeitskräfte werden von mehreren Unternehmen gleichzeitig umworben. Ein qualitativ hochwertiges und effizientes Bewerbermanagement wird für Unternehmen auch unter diesem Gesichtspunkt immer wichtiger. Es kann dazu beitragen, den passenden Mitarbeiter für das eigene Unternehmen zu gewinnen, bevor ihn ein anderes Unternehmen für sich gewinnt. Hat ein Unternehmen sehr lange Prozesszeiten im Rekrutierungsprozess, so hat es die hoch qualifizierten Bewerber oft schon an ein anderes Unternehmen verloren. Ist ein Bewerber mit der Qualität des Bewerbermanagements unzufrieden, überlegt er sich höchst wahrscheinlich, ob er bei dem Unternehmen tatsächlich arbeiten möchte. Die Unternehmen sollten daher großen Wert auf hohe Qualität und Effizienz im Bewerbermanagement legen. Doch die Realität sieht scheinbar anders aus. Immer wieder hört man von Bewerbern, dass sie mit dem Bewerbermanagement von Unternehmen unzufrieden sind, teilweise sogar gar keine Reaktion auf eine Bewerbung erhalten. Solch ein Fehlverhalten von Unternehmen spricht sich nicht nur unter Bewerbern herum. Das Unternehmensimage kann durch ein schlechtes Bewerbermanagement negativ angegriffen werden. Das Hauptziel dieser Arbeit ist es die Qualität und Effizienz des Bewerbermanagements empirisch zu untersuchen. Sind Bewerber, die von negativem Bewerbermanagement berichten, nur Einzelfälle oder stellen sie gar nur die Spitze des Eisberges dar? Sind womöglich sehr viele Bewerber mit dem Bewerbermanagement der Unternehmen unzufrieden? Auf dem Gebiet des Human Resource Management gibt es Studien, die sich jedoch nur am Rande mit diesem Thema beschäftigen. Es scheint keine Studie zu existieren, die ausschließlich und ausführlich das Thema Bewerbermanagement aufgreift. Keine Studie, in der auch Aspekte des Bewerbermanagements beleuchtet werden, gibt bisher ausführlich die Meinung der Bewerber wieder. Daher soll anhand dieser Arbeit die Bewerbersicht empirisch untersucht werden. Durch eine Online-Befragung wird im Laufe dieser Arbeit ergründet, wie Bewerber die Qualität und Effizienz des Bewerbermanagements der Unternehmen empfinden. Aus den Ergebnissen soll abgeleitet werden, ob es für Unternehmen im Bereich des Bewerbermanagements Verbesserungsbedarf gibt. Die Wichtigkeit und Brisanz dieses Themas wurde durch eine hohe Umfragebeteiligung von über 1000 ausgefüllten Fragebögen sowie durch viele persönliche Meinungsäußerungen von Bewerbern auf die Befragung bestätigt. Die empirische Untersuchung bezieht sich besonders auf Bewerber, die sich in Deutschland beworben haben. Bereits bei der Bestimmung der Zielgruppe wurde darauf Wert gelegt, dass ausschließlich Bewerber mit Studienabschluss oder Bewerber die sich im...
Angebot
Bewerbermanagement in Unternehmen
durch interne Prozess-Kennzahlenentwicklung: Julia Christina Bauer
Angebot
Software-Management '99
Fachtagung der Gesellschaft für Informatik e. V. (GI) Oktober 1999 in München
Angebot
Software-Management '99
Fachtagung der Gesellschaft für Informatik e. V. (GI) Oktober 1999 in München. Auflage 1999
Angebot
Software-Management '97
Fachtagung der Gesellschaft für Informatik e. V. (GI) Oktober 1997 in München

Bestenliste: die besten Bewerbermanagement-Software

[atkp_list id=’1514′ limit=’20‘ template=’14222′][/atkp_list]

Die Bestenliste für die Kategorie Bewerbermanagement-Software basiert nicht auf Testberichten der Stiftung Warentest oder den Testsiegern von Ökotest, sondern für die Erstellung wurden Bewertungen, Erfahrungsberichte und Rezensionen ausgewertet.

Weitere intessante Testberichte:

[crp]